Online Casino wie Las Vegas: Willkommensbonus Internet Casino in Deutschland

1995 hielten mehrere Lastwagen mit Soldaten vor dem Oasis Casino auf der Insel Margarita in Venezuela an. Bewaffnete Personen teilten den Managern eines Storm International-Unternehmens mit, dass ab heute alle Casinos auf der Insel schließen. "Bis auf eine", sagte Bottcher später. "Es war im Besitz des Gouverneurs der Insel Margarita.

" Ein Unfall? Nein. Dies ist ein Beispiel für eine schlechte Regierung."

Welche Aspekte können beachtet werden?

Elf Jahre später versetzte die russische Regierung Bottchers Wirtschaftsimperium einen noch schwereren Schlag. Wladimir Putin hat vorgeschlagen, das Glücksspiel in Russland mit Ausnahme von vier Sonderzonen zu verbieten.

Die Situation geriet außer Kontrolle:

  • In jeder Stadt gab es Spielhallen und sogenannte Münzsäulen

Die Marktteilnehmer selbst hatten ganz andere Ziele:

  • Die Betreiber von Spielautomaten steigerten ihre Gewinne durch aggressive Expansion, und die Eigentümer des Casinos konzentrierten sich auf ein solideres Publikum und konnten es sich leisten, einen Teil ihrer Besucher aufgrund von Beschränkungen zu verlieren.

Bottcher hat beispielsweise das Programm „Responsible Gaming“ ins Leben gerufen:

  • Das Mindestalter der Besucher wurde gesetzlich von 18 auf 21 Jahre angehoben, sie wurden insbesondere in Stopplisten „gespielt“
  • Das Unternehmen finanzierte ein psychologisches Hilfezentrum und eine Hotline

Von den Konkurrenten trat jedoch nur Metelitsa dem Programm bei, und die Ergebnisse der Hotline waren nicht beeindruckend.

  • "Durchschnittlich 5.000 Personen passierten die Einrichtungen pro Tag, während die Hotline nur 20 bis 30 Anrufe pro Monat erhielt", erinnert sich Lavrenty Gubin.
  • "Während der 2-jährigen Betriebszeit der Linie kamen mehrere Personen zu persönlichen Gesprächen, niemand kam zu einem zweiten."

Storm versuchte, sich für ihre Interessen einzusetzen. Bottcher teilte mit, dass dem Finanzministerium Vorschläge zugesandt wurden, eine Mindestgebühr von 15.000 Rubel (500 US-Dollar) festzusetzen und Orte einzuschränken, an denen Spielhallen nur für Fünf-Sterne-Hotels geöffnet werden könnten. 

All dies hat nicht geholfen. Im Dezember 2006 verabschiedete die Staatsduma ein von Putin vorgeschlagenes Gesetz. Das Glücksspielgeschäft hatte zwei Jahre Zeit, um herauszufinden, wie man sich weiter verhält. Und Bottcher konnte diese Zeit nutzen. Am 30. Juni 2009 öffnete Shangri La zuletzt seine Türen für Gäste. Am nächsten Tag blieben die meisten der fast 5.000 Mitarbeiter von Storm International ohne Arbeit, und die Manager zogen nach Minsk und Eriwan, wo die Holding ein Casino unter der bekannten Marke Shangri La eröffnete. Die Bottcher-Partner haben auch das Glücksspielverbot verloren. Nachdem der erste Stock von Udarnik im Sommer 2009 leer war, stellte Karo 6Monate später den Betrieb ein.

Kehre ins Paradies zurück

„Ratet mal, was passiert, wenn es in Russland vier Zonen gibt?" - sagte Bottcher am Vorabend des Glücksspielverbots in Russland voraus.

"Jeder Gangster aus der ehemaligen Sowjetunion wird in jede Stadt Russlands gehen und ein illegales Kasino eröffnen."

Bald musste sich auch der Gründer von Storm International gegen diese Anschuldigungen wehren.

Im Frühjahr 2011 durchsuchten Sicherheitskräfte das Kino "Puschkinski" und "Schlagzeuger", wo sie Spieltische und Roulettes fanden. Unter dem Verdacht, illegale Casinos organisiert zu haben, wurde der Geschäftsführer von Storm International, Darren Keane, der seit 1994 im Unternehmen tätig war, verhaftet. Nach mehreren Wochen im Gefängnis gestand Keane. Er wurde freigelassen, was ihn zur Zahlung einer Geldstrafe von 150.000 Rubel verpflichtete, und Bottcher wurde auf die Fahndungsliste gesetzt.


    Merkur-online-casino.site Merkur-online-casino.xyz Merkuronlinecasino.eu Merkuronlinecasino.net Merkuronlinecasino.pro